Selbstbehauptungskurs für Mädchen.

Selbstbehauptungskurse für Mädchen

Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Nieder-Olm, Heike Schubert, bietet regelmäßig Selbstbehauptungskurse für Mädchen an. Insgesamt finden jährlich ca. sieben bis acht Kurse statt.

Was lerne ich denn da?

Du findest zusammen mit anderen Mädchen heraus, welche Kräfte und Stärken in dir stecken. Bist du schon mal blöd angequatscht worden? Hat dich schon mal jemand geärgert oder belästigt auf dem Schulweg, auf dem Schulhof, beim Spielen, im Verein, ....? Du lernst hier einfache, jedoch erfolgreiche Tricks und Befreiungsmöglichkeiten, um dich effektiv wehren zu können: Wie stelle ich mich hin? Wie schaue ich jemanden an? Was sage ich und wie? Denn was zählt ist Köpfchen und Technik!

Aktuelle Kurse


Mädchen von 6 – 10 Jahren (Anfängerinnen und Fortgeschrittene)
Termin: 21.10.2017 um 9.30 – 15.30 Uhr
Ort: Grundschule Nieder-Olm, Burgstr.15 (Burgsaal)
TN-Beitrag: 45,00 € pro Person inkl. Materialkosten

Mädchen von 10 – 13 Jahren  (Anfängerinnen und Fortgeschrittene)
Termin: 23.09.2017 um 9.30 – 15.30 Uhr
Ort: Grundschule Nieder-Olm, Burgstr.15 (Burgsaal)
TN-Beitrag: 45,00 € pro Person inkl. Materialkosten

Anmeldung nur schriftlich möglich mit Anmeldeformular!

Das Anmeldeformular finden Sie hier.


Anschrift:
Verbandsgemeinde
Nieder-Olm
Pariser Straße 110
55268 Nieder-Olm
Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

08000 116 016 (kostenfrei, 24 Stunden)
www.hilfetelefon.de

Das Hilfetelefon ist ein Angebot des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Die kostenlose Beratung findet neben Deutsch auch in anderen Sprachen statt. Die Beraterinnen stehen allen hilfesuchenden Frauen bei allen Formen der Gewalt vertraulich zur Seite und leiten Sie auf Wunsch an die passende Unterstützung vor Ort weiter. Der Anruf ist kostenfrei.

Hilfe bei Schwangerschaft

Hilfe und Informationen rund um die Schwangerschaft finden Sie unter www.schwanger-und-viele-fragen.de.

Auf dieser Seite finden alle Schwangere einen Flyer zum Downloaden „Schwanger und Sie haben viele Fragen“. Neben Deutsch sind die kostenfreien Unterlagen auch in vielen anderen Sprachen erhältlich. Hier gibt es auch einen Hinweis auf das Hilfetelefon „Schwanger in Not“ (kostenfrei, anonym, barrierefrei, mehrsprachig, rund um die Uhr erreichbar).