Radeln in Rheinhessen - Radwegerouten in der VG Nieder-Olm

Fahrradsymbole. Foto: Dipl.- Ing. (FH) Harry Tebbe

Inmitten sanfter Weinbergshügel können Sie zwischen fünf neuen Radwegetouren in der Verbandsgemeinde Nieder-Olm wählen. Entlang der Touren finden sich immer wieder Einkehrmöglichkeiten bei Winzern und Gaststätten.

 

Das Radwegenetz der Verbandsgemeinde Nieder-Olm verbindet die regionalen Radwegerouten "Obstroute", "Hiwwelroute" und "Selztalradweg" miteinander. Infos hierzu finden Sie unter www.rheinhessen.de.


Bitte besuchen Sie auch den Radroutenplaner, mit welchem Sie sich von jedem Ort zum Startpunkt oder einem anderen Streckenpunkt der jeweiligen Radroute navigieren lassen können. Diesen finden Sie unter www.radwanderland.de.

 

Durch Anklicken der u.a. Tourenbeschreibungen gelangen Sie direkt zur Tourenkarte. Dort können Sie sich die Karte ausdrucken oder alternativ die GPS-Waytracks im gpx-Format herunterladen.

 

Eine spätere Übernahme der Routen in das Portal Radwanderland des Landes Rheinland-Pfalz ist geplant.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden der neuen Radwege in der Verbandsgemeinde Nieder-Olm.

 

 


 

Die Selz Terrassen Route (14,8 km)

Selz-Terrassen-RouteEine der schönsten Strecken des Selztales verläuft zwischen Stadecken-Elsheim und Nieder-Olm. Die Selz-Terrassen-Route verläuft unterhalb Essenheim bis Ober-Olm und führt über Nieder-Olm und das Selztal zurück nach Stadecken-Elsheim.

 

 

Die Reben und Rüben Route (34,0 km)

Reben und Rüben RouteSie ist die längste Rad-Route und gibt einen hervorragenden Einblick in die geographische Lage der sicherlich einmaligen Hügel- und Tafellandschaften im Zentrum Rheinhessens. Sie führt zuweilen weit über die Grenzen der Verbandsgemeinde hinaus über Saulheim, Bubenheim, Schwabenheim und Wackernheim. Sie ist die ideale Fitnesstour.

 

Die Ober-Olmer Wald Route  (14,5 km)

Ober-Olmer Wald RouteAls der Mainzer Kurstaat 1792 endete, umfasste die Waldfläche noch 6.000 Hektar und reichte von Ober-Olm bis Ingelheim. 1816 übernahm der Großherzog von Hessen den Wald. 1945 wurde das noch 427 Hektar umfassende Gebiet Rheinland-Pfalz zugeordnet. 1951 dienten große Teile des Waldes den US-Streitkräften als Truppenübungsplatz mit Munitionslager und 1957 wurde eine Raketenstellung gebaut. Heute ist der Wald überwiegend Sportlern, Radlern, Wanderern und Naturfreunden gewidmet. Betreut werden die Waldflächen vom Forstamt Ober-Olm. 

 

Die 11.000 Mägde Route (12,9 km)

11.000 Mägde RouteAn der mittelalterlichen Straße zwischen Mainz und Bad Kreuznach versperrte westlich von Stadecken-Elsheim eine Zollstation mit Turm und einer Furt über die Selz den Weg. Nach einer Legende soll die heilige Ursula auf dem Rückweg ihrer Pilgerreise von Rom nach Köln mit ihrem Gefolge von 11.000 Mägden die Selz an der Zollstation überquert haben. Der Elftausend-Mägde-Turm ist noch heute an jener historischen Stelle als Ruine zu besichtigen. Die Route soll an diese Begebenheit erinnern. Wie viele Mägde es aber in Wirklichkeit waren, bleibt uns verborgen. 

 

Die Alte Militärbahn Route (21,7 km)

Alte Militärbahn RouteNachdem die Mainzer Festungsanlagen aus dem 19. Jahrhundert geschleift wurden, ordnete Kaiser Wilhelm II den Ausbau der sogenannten „Selzstellung“ an. 1904 beschlossen die Mainzer Stadtväter den Ausbau mit der wichtigen Befestigung „Furt Muhl“ (1908) zwischen Ebersheim und Zornheim. Die „Militärbahn“ (Festungsbahn) verband die Befestigungsgruppen miteinander. Der Routenvorschlag soll an die historische Bahn erinnern.

 

Die Rheinhessen Panorama Route (10,8 km)

Ansicht der Rheinhessen Panorama RouteHoch über Sörgenloch beginnt die Route zwischen Nieder-Olm und Zornheim. Sie folgt der Hangkante zwischen Plateau und Selztal zunächst nach Süden und dann nach Osten um Zornheim herum Richtung Mommenheim. Ein grandioser Blick über große Teile Rheinhessens bis zum Donnersberg lohnen die Mühe. Über die K34 und Zornheim erreicht man den Ausgangspunkt der Route.

Bitte beachten Sie: Diese Route ist geplant, aber noch nicht freigegeben. Die Freigabe der Route wird erst erfolgen, wenn die geplante Radwegeverbindung entlang der K34 von Zornheim nach Mommenheim gebaut und ein bevorstehendes Flurbereinigungsverfahren in der Gemarkung Mommenheim abgeschlossen ist.


Bitte beachten Sie bei der Benutzung der Feldwege den "Knigge für Feld und Flur". Vielen Dank!


Titeltfoto: Dipl.-Ing. (FH) Harry Tebbe

 
 
Kontakt:
Telefon: 06136/ 69-0
Telefax: 06136/ 69-210
rathaus@vg-nieder-olm.de
Anschrift:
Verbandsgemeinde
Nieder-Olm
Pariser Straße 110
55268 Nieder-Olm
Ansprechpartner

Jörg Raudszus
Zimmer 216
Tel. 06136 69144

joerg.raudszus@vg-nieder-olm.de

Outdoor Navigations Apps

Um die Navigation mit Waytracks nutzen zu können, müssen Sie die entsprechenden Navigationsdaten herunterladen. Sie finden diese in der Online-Karte  bei den jeweiligen Routenbeschreibungen. Wir empfehlen Ihnen den Download einer kostenlosen App für Ihr Smartphone.