Essenheimer Rathaus.

Ortsgemeinde Essenheim

3.620 Einwohner - Stichtag: 01.01.2017

Am südlichen Hang des Höhenrückens, der das Selztal vom Rheingraben mit den Städten Mainz und Wiesbaden und dem Rheingau trennt, liegt das Dorf Essenheim. In seiner bevorzugten Lage gedeihen Obst und Wein vorzüglich, so dass es in Essenheim viele landwirtschaftliche Betriebe gibt. Die Nähe zu Mainz und zu großen Betrieben im Wirtschaftsraum Rhein-Main sowie die Autobahn A 63 haben dazu geführt, dass die ehemals abseits der großen Verkehrsadern gelegene Ortschaft sehr gewachsen ist. Die Voraussetzung dazu wurde durch die Erschließung neuer Baugebiete geschaffen.


Durch ein großes geschichtliches Ereignis wurde die Entwicklung Essenheims wesentlich geprägt: 1631, während des 30-jährigen Krieges, kämpften hier die Schweden und quartierten sich ein. Die Zeit brachte Zerstörungen, Seuchen und Not. Sie brachte aber auch einige schwedische Soldaten, die sich hier und im Nachbardorf Stadecken ansiedelten. Dadurch hat nicht nur schwedisches Blut seine Spuren hinterlassen, sondern durch diese Ereignisse hat sich damals in nächster Nähe von Mainz, dem Sitz des Erzbischofs und Kurfürsten (Fürstbischof), eine evangelische Enklave gebildet.


Gemarkung:
1.051 ha, davon ca. 200 ha Weinbau

Essenheimer Weinlagen:
Teufelspfad, Domherr

Partnergemeinden:
- Stumsdorf
- Göttnitz und Werben im Kreis Bitterfeld
- Boursault (Frankreich)
- Chatillon sur Marne  (Frankreich)
- Festigny (Frankreich)
- Verneuil in der Champagne (Frankreich)

Weitere Informationen:

 
Ortsgemeinde Essenheim
Bürozeiten
Carmen Heinze
Mo u. Mi.
08.00 bis 10.00 Uhr
Di. u. Do.
16.30 bis 19.00 Uhr