Symbolfoto Gleichstellung. Foto: kotoyamagami | fotolia.com

Die Gleichstellungsbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte Heike SchubertHerzlich Willkommen!

Mein Name ist Heike Schubert.

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin als Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Nieder-Olm.

Mit Wirkung vom 01. Oktober 2011 bin ich zur ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde ernannt worden.


Männer und Frauen sind gleichberechtigt, gemäß Artikel 3 Absatz 2 des Grundgesetzes.

Warum trotzdem eine Gleichstellungsbeauftragte?

Die Gleichstellungsbeauftragte wirkt bei Angelegenheiten mit, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau und die Anerkennung ihrer gleichwertigen Stellung in der Gesellschaft haben.

In manchen Bereichen besteht immer noch ein Unterschied zwischen Theorie und Praxis, denn...
Erfahren Sie Mehr! 



  • Trennung - Scheidung, was nun?
    01.02.2018

    Der Vortrag "Trennung - Scheidung, was nun???" von Rechtsanwältin Silvia Simon am 20. Februar beschäftigt sich mit den rechtlichen Folgen einer Trennung und einer Scheidung. Die Veranstaltung findet im Nieder-Olmer Rathaus statt und beginnt um 19…

  • Symbolbild Gleichberechtigung. Foto: GiDesign | fotolia.com
    22.01.2018

    Das Jahresprogramm der Gleichstellungsbeauftragten Heike Schubert hat wieder sehr viel zu bieten. Hilfe in Problemlagen, Tipps für ein gesundes Wohlbefinden oder Wiedereingliederung in den Beruf: sicherlich ist auch für Sie etwas dabei.

  • Symbolbild Gleichberechtigung. Foto: GiDesign | fotolia.com
    13.11.2017

    Heike Schubert, Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Nieder-Olm, beteiligt sich am 25. November an der Fahnenaktion der Organisation  „Terre des Femmes“, welche sich weltweit für die Rechte von Frauen und Mädchen einsetzt. Im Mittelpunkt…


 

Foto: kotoyamagami | fotolia.com

Anschrift:
Verbandsgemeinde
Nieder-Olm
Pariser Straße 110
55268 Nieder-Olm
Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

08000 116 016 (kostenfrei, 24 Stunden)
www.hilfetelefon.de

Das Hilfetelefon ist ein Angebot des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Die kostenlose Beratung findet neben Deutsch auch in anderen Sprachen statt. Die Beraterinnen stehen allen hilfesuchenden Frauen bei allen Formen der Gewalt vertraulich zur Seite und leiten Sie auf Wunsch an die passende Unterstützung vor Ort weiter. Der Anruf ist kostenfrei.

Hilfe bei Schwangerschaft

Hilfe und Informationen rund um die Schwangerschaft finden Sie unter www.schwanger-und-viele-fragen.de.

Auf dieser Seite finden alle Schwangere einen Flyer zum Downloaden „Schwanger und Sie haben viele Fragen“. Neben Deutsch sind die kostenfreien Unterlagen auch in vielen anderen Sprachen erhältlich. Hier gibt es auch einen Hinweis auf das Hilfetelefon „Schwanger in Not“ (kostenfrei, anonym, barrierefrei, mehrsprachig, rund um die Uhr erreichbar).

Ansprechpartnerin

Heike Schubert
Gleichstellungsbeauftragte

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.