Die Jugendpflege

Die wesentlichen Aufgaben der Jugendpflege werden in den §§ 11 bis 14 KJHG benannt. Kurz gesagt, die Jugendpflege arbeitet für und mit Kindern und Jugendlichen, in der Regel außerhalb der Schule. Die Arbeit ist meist flexibel und richtet sich an den aktuellen Bedarfen aus.

Ein großer Teil der Arbeit der Jugendpflege ist die Planung und Durchführung der Kinderferienprogramme der Verbandsgemeinde aber auch verschiedener Aktionen und Veranstaltungen außerhalb der Ferien. 

Zu den einzelnen Aufgaben gehören:

  • außerschulische Jugendbildung
  • Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit
  • Kinder- und Jugenderholung
  • Jugendberatung 
  • Jugendsozialarbeit 
  • Unterstützung von Jugendvereine und -verbände 
  • präventiver Jugendschutz 
  • Administrative Aufgabenbereiche der Jugendpflege: Analyse und Bearbeitung inhaltlicher Fragestellungen der Kinder- und Jugendarbeit sowie jugendspezifischer und jugendkultureller Entwicklungen 
  • Öffentlichkeitsarbeit Beobachtung der Entwicklung der Kinder- und Jugendgruppen im Zuständigkeitsbereich 
  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten 
  • Erstellen von Bescheinigungen / Beurteilungen für ehrenamtliche MitarbeiterInnen 
  • Austausch mit anderen sozialen / sozialpädagogischen Einrichtungen wie z.B. Jugendamt, Jugendgerichtshilfe, Jugendpflegen, Kirche usw. 
  • Planung, Organisation und Kalkulation jugendpflegerischer Maßnahmen und Angebote Konzeptentwicklung für die Kinder- und Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde Nieder-Olm

Weitere Informationen


Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden