Reling

Suchtprävention

Die Entstehung von Sucht hat häufig eine längere Vorgeschichte, in der unterschiedliche Belastungsfaktoren Einfluss nehmen. Mit speziellen suchtpräventiven Maßnahmen können Ressourcen und Fähigkeiten zur Bewältigung schwieriger Lebenssituationen gezielt gestärkt und die Gefahr einer Suchtentwicklung verringert werden. Die Beratungsstelle Reling führt darum über das gesamte Jahr hinweg verschiedene suchtpräventive Maßnahmen durch und steht regionalen Institutionen als Partner bei der Planung eigener Projekte und Konzepte als Kooperationspartner zur Verfügung.

Unter anderem bieten wir derzeit folgende Maßnahmen an:

Schulische Suchtprävention:

Ziel ist die Kooperation mit den zuständigen Suchtpräventionslehrkräften vor Ort. Zum Beispiel durch Multiplikatorenfortbildungen, Hilfe bei der Implementierung einer Suchtvereinbarung an der Schule, Hilfe bei der Umsetzung von Suchtpräventionsprojekten. Ziel ist nicht die direkte Arbeit mit Schülern.

  • Kooperationsveranstaltungen und Durchführung von Projekttagen an weiterführenden Schulen
  • Vorträge und Vermittlung von Referenten zum Thema Alkoholprävention und Umgang mit neuen Medien
  • Betreuung und Kooperation in der suchtpräventiven Arbeit und bei Projekten mit Fachkräften aus der Schul-/Sozialarbeit

Außerschulische Suchtprävention:

  • Elternseminare
  • Kooperation mit Fachkräften aus Kindertagesstätten bei suchtpräventiven Projekten
  • Beteiligung an den Präventions- und Aktionswochen des Landes
  • Kooperationsprojekte mit Vereinen und Konfirmandengruppen
  • Kooperation und Begleitung der örtlichen Selbsthilfegruppe Freundeskreis
  • Multiplikatorenfortbildungen (z.B. Motivierende Gesprächsführung mit konsumierenden Jugendlichen)

Arbeitskreise:

  • Leitung des Regionalen Arbeitskreises Suchtprävention Nieder-Olm
  • Teilnahme am Arbeitskreis Suchtprävention des Landkreises Mainz-Bingen

Jährliche Veranstaltungsreihe „Quer durchs Leben“ des AK Suchtprävention:

  • Zahlreiche Veranstaltungen zur Förderung der Lebenskompetenz für Kinder, Erwachsene und Senioren, z.B.:Workshops für Erwachsene und Jugendliche (z.B. Selbstbehauptung, Umgang mit Aggressionen, Achtsamkeit, Selbstwert)
  • Vorträge zu verschiedenen Themen (z.B. Trauer, Depression, Burnout und Ess-Störungen)
  • Angebote für Senioren (Entspannung und Bewegung)
  • Konzeption und Durchführung von Sportveranstaltungen für Jugendliche (Streetsoccer-Turnier)

Ein vollständiges Portfolio und weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Anschrift:
Verbandsgemeinde
Nieder-Olm
Pariser Straße 110
55268 Nieder-Olm
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden