Abflugtafel eines Flughafens. Foto: Peter Atkins | Fotolia.com

Verbandsgemeinde Nieder-Olm möchte mitbestimmen in Sachen Fluglärm

Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm möchte mehr Mitbestimmung in Sachen Fluglärm und beantragt die Aufnahme in die Kommission zur Abwehr des Fluglärms. Bislang sind dort 30 vornehmlich hessische Kommunen vertreten. Einzig die Stadt Mainz und der Landkreis Mainz-Bingen dürfen als rheinland-pfälzische Vertreter bei der Fluglärmkommission mitwirken.

Nach Ansicht von Bürgermeister Ralph Spiegler wirkt dies deutlich zum Nachteil vieler linksrheinischer Gemeinden. „In den letzten Jahren sind wir erheblich von Voten der Fluglärmkommission betroffen gewesen“, so Spiegler. Dies sei z.B. bei der Verbreiterung und Verlagerung der Eindrehbereiche bei Ostwind in Zusammenhang mit der Inbetriebnahme der Nordwestlandebahn sowie bei der Installierung der Südumfliegung der Fall gewesen, nennt der Bürgermeister einige wichtige Eckpunkte. Stets sei man offiziell Unbeteiligter gewesen, obwohl man die Auswirkungen regelmäßig sehr deutlich zu spüren bekommen habe. 

Dies soll sich nun ändern. Mit einem Schreiben an den hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir beantragt die Verbandsgemeinde Nieder-Olm offiziell die Aufnahme in die Fluglärmkommission, der neben Vertretern von Städten, Gemeinden und Gemeindeverbänden u.a. auch Bedienstete der Lufthansa AG und des Flughafenbetreibers Fraport angehören. 

„In der Fluglärmkommission sind zurzeit Kommunen aus Hessen vertreten, die, wie beispielsweise Darmstadt und Griesheim, ähnlich weit entfernt vom Frankfurter Flughafen liegen, wie die Verbandsgemeinde Nieder-Olm“, führt Spiegler aus. Um zu einem gerechten Urteil zu kommen, sei eine ausgeglichene Besetzung der Kommission auch mit rheinland-pfälzischen Vertretern obligatorisch. 

Spiegler hofft nun auf ein positives Votum von Seiten der hessischen Landesregierung. Schließlich ist in den Prognosen zur Entwicklung des Fluglärms bis 2020 ist eine erhebliche Zunahme des Fluglärms über der Verbandsgemeinde Nieder-Olm mit ihren acht Gemeinden vorhergesagt. „Da kann es nicht sein, dass wir in dem wichtigsten offiziellen Gremium zur Vermeidung von Fluglärm außen vor bleiben!“, so Spiegler vehement.

Foto: Peter Atkins | Fotolia.com
26. März 2014

Kommentar verfassen
No comments available.
Anschrift:
Verbandsgemeinde
Nieder-Olm
Pariser Straße 110
55268 Nieder-Olm
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden