Wegbegleiter im Sterben.

Ausstellung: Wegbegleiter im Sterben

Ab dem 7. Juli zeigt die Verbandsgemeinde Nieder-Olm die Fotoausstellung "Wegbegleiter im Sterben". Die offizielle Eröffnung findet am Dienstag, 7. Juli, um 17 Uhr statt. Zu sehen sind die Bilder bis einschließlich 3. August während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses.

Einen sterbenden Angehörigen zu begleiten, konfrontiert viele Menschen mit ihrer eigenen Hilflosigkeit und ihrem Schmerz. Sie benötigen die fachliche Unterstützung von Pflegekräften, das Wissen eines Arztes, die Zeit und das offene Ohr von Ehrenamtlichen und vieles mehr. In Krankenhäusern, Altenheimen oder zu Hause begleiten Hauptberufliche und Ehrenamtliche Schwerstkranke, Sterbende und deren Angehörige. So bildet sich ein Netz an Wegbegleitern für den Sterbenden und auch für alle Beteiligten.

Die Ökumenische Hans-Voshage-Hospizstiftung hat mit dem Fotografen Werner Feldmann, Bodenheim, in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern von Alten- und Krankenpflegeschulen sowie Mitarbeitern des Christophorus-Hospizes Mainz-Drais und der Palliativmedizin an der Universitätsmedizin Mainz eine Fotoausstellung mit 16 großformatigen schwarz-weiß Bildern entwickelt. Sie stellt dem Betrachter das Netz der Wegbegleiter vor und nimmt ihn einfühlsam mit auf den Weg des Sterbens.

Die Ausstellung ist zudem Unterrichtsstoff an den beiden weiterführenden Nieder-Olmer Schulen, dem Gymnasium und der IGS. In beiden Schulen greifen Schülerinnen und Schüler das Thema auf, indem sie an einer Führung durch die Ausstellung teilnehmen und anschließend im Unterricht darüber sprechen.

Führungen mit anschließender Diskussion sind auch für andere interessierte Gruppen möglich. Infos erhalten Sie auf Anfrage bei der Verbandsgemeinde Nieder-Olm, Annette Hambach-Spiegler, Tel. 06136 69120, .

01. Juli 2015

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden