Bergwerk Peru - Reichtum geht, Armut bleibt

Vom 23. Februar bis zum 15. März zeigt die Verbandsgemeinde Nieder-Olm in ihrem Rathaus gemeinsam mit dem UEBZ der Kreisverwaltung Mainz-Bingen sowie dem Verein Puente Andino-Alemán - PANAL e.V. eine Ausstellung zum Thema "Bergwerk Peru - Reichtum geht, Armut bleibt". Die Eröffnung findet am 24. Februar um 17 Uhr statt.

Plakat zur Ausstellung Begbau in Peru

In Cajamarca ließ trotz einer riesigen Menge Löse-Goldes der spanische Eroberer Francisco Pizarro 1533 den Inka Atahualpa ermorden. Heute ist dort das größte Goldbergwerk Lateinamerikas - mit gravierenden Folgen für Menschen und Umwelt: Vertreibung, Vergiftung (u.a. mit Zyanid), Verknappung von Trinkwasser u.a.m. Der Tagebau hinterlässt nach wenigen Jahren der "Ausbeutung" eine Mondlandschaft mit riesigen Kratern; Landwirtschaft wird unmöglich, die Lebensgrundlagen sind zerstört. Die Bevölkerung protestiert; es gibt Verletzte und Tote. Aber auch sog. Kleinschürfer an Amazonaszuflüssen vergiften sich und die Umwelt (v.a. mit Quecksilber). Vom geförderten Gold werden aber nur 10 % für technische Zwecke benötigt, ein großer Teil geht in Schmuck oder verschwindet in Tresoren. Diese "Gold-Kette" zeigt die Ausstellung der Kampagne Bergwerk Peru.

23.02.2015 – 15.03.2015
Ausstellung im Rathaus Nieder-Olm (Führungen, auch auf Anfrage möglich)
Öffnungszeiten Rathaus: Mo. u. Do. 8.30-16.00 Uhr; Di. bis 19.00 Uhr, Mi. u. Fr. bis 12.30 Uhr, Sa. 9.30 bis 11.30 Uhr 

Di., 24.02.2015, 17.00 Uhr
Ausstellungseröffnung im Rathaus Nieder-Olm
durch Michael Moschner, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Nieder-Olm
Einführung durch Dr. Hartmut Heidenreich sowie Musik aus den Anden live von "Punchay Andino“

Fr., 27.02.2015, 19.15 Uhr
„Unser täglich Gold... - Ethische Anfragen“,
Vortrag mit Filmbeitrag „Bergwerk Peru. Reichtum geht, Armut bleibt" (Kigali-Film/Misereor), Bartholomäus-Haus in Zornheim,
Referent: Dr. Hartmut Heidenreich, Zornheim, PANAL e.V. und Kampagne Bergwerk Peru

Di., 21.04.2015, 19.00 Uhr
"Operation Teufel"  (Peru/Canada, Stephanie Boyd 2010 – Cinema für Peace Award, Kategorie: International Human Rights Film Award Berlin 2011) Dokumentarfilm über die Bedrohung und Bespitzelung von Padre Marco Arana in Peru mit Einführungsvortrag und Nachgespräch, Câmara-Haus R1 in Nieder-Olm

Referent: Dr. Hartmut Heidenreich, Zornheim, PANAL e.V. und Kampagne Bergwerk Peru vorauss. begleitend Vorträge in 8./9. Klassen der IGS Nieder-Olm im Rahmen des Themenfeldes „Globalisierung“, Ref.: Dr. Hartmut Heidenreich


Führungen durch die Ausstellung "Bergwerk Peru" 

Vom 23. Februar bis zum 15. März zeigt die Verbandsgemeinde Nieder-Olm die Ausstellung "Bergwerk Peru - Reichtum geht, Armut" bleibt. Dr. Hartmut Heidenreich von der "Kampagne Bergwerk Peru" bietet im Rahmen der Ausstellung öffentliche Führungen an. 

Diese finden an den folgenden Terminen statt:

Donnerstag, 26. Februar, 12.30 - 13.00 Uhr
Dienstag, 03. März, 17.30-18.00 Uhr
Mittwoch, 11. März, 12.30-13.00

Treffpunkt ist im Foyer des Rathauses der Verbandsgemeinde Nieder-Olm. Die Teilnahme ist kostenlos.

13. Februar 2015

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden