Quer durchs Leben

Bunt und vielfältig in den Herbst: "Quer durchs Leben"

Jetzt im Herbst startet die 17. Auflage des Suchtpräventionsprogramms "Quer durchs Leben", das verschiedene Fort- und Weiterbildungsangebote bündelt. "Ziel der einzelnen Veranstaltungen ist es, den Charakter zu stärken, das Selbstbewusstsein auszubauen und Problemen vorzubeugen", so Ralph Spiegler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm.

Die Veranstalter, bestehend aus der Psychosozialen Beratungsstelle Reling, verschiedenen Einrichtungen der Verbandsgemeinde Nieder-Olm sowie dem Kinderschutzbund Mainz und dem Familienzentrum Nieder-Olm e.V., versuchen mit ihren Veranstaltungen alle Altersgruppen anzusprechen und die Arbeit dadurch weit zu streuen. So vielfältig wie die Probleme und Ursachen von Süchten, gestaltet sich dementsprechend auch das gesamte Programm von Quer durchs Leben. 

In der Familie richtig agieren

Das Familienzentrum veranstaltet u.a. mehrere Vorträge und nimmt gezielt Eltern ins Visier. "Wörter können wie Pfeile sein", behandelt die Wirkung von Sprache auf die Entwicklung von Kindern. "Bindung in der Eingewöhnung" befasst sich mit dem Bindungsverhalten von Kindern, während der "Babysitterkurs" Jugendlichen ab 14 Jahren vermittelt, worauf sie beim Kinderaufpassen achten müssen. Beim Vortrag "Regenbogenfamilien" in Kooperation mit Queernet-RLP liegt der Fokus auf Familien mit gleichgeschlechtlichen Eltern, während "Eltern unter Druck" zeigt, wie es einem Paar gelingen kann, die Balance zwischen Kind und Beziehung zu halten. In eine ähnliche Richtung gehen die Veranstaltungen "Zu zweit entspannt ins Wochenende" und "Stressbewältigung mit Achtsamkeit".

Trennungen richtig bewältigen

Die Thematik der Trennung von Beziehungen wird in der Trennungsgruppe für Frauen "Hinterm Horizont geht´s weiter" behandelt. Kinder im Alter von sieben bis neun aus getrennt lebenden Familien finden hingegen Hilfe in der regelmäßig stattfindenden "Trennungs- und Scheidungsgruppe". Bei "Kinder im Blick" lernen Eltern in Trennung, wie sie die Beziehung zu ihrem Kind positiv gestalten können.

Damit es erst gar nicht zu einer Trennung kommt, könnte der Workshop "Konflikte verstehen, Konflikte lösen" hilfreich sein. Es sollen Kompetenzen vermittelt werden, die zur Bewältigung von entsprechenden Situationen hilfreich sind.

Das Alter meistern

Um die Bedürfnisse von Seniorinnen und Senioren kümmert sich das Seniorenbüro der Verbandsgemeinde. Angeboten wird u.a. ein Kurs im orientalischen Bauchtanz. Hier steht die Selbsterfahrung und das Loslassen in Körper und Geist im Vordergrund. Gleiches gilt für den "Qigong-Schnupperkurs". Außerdem wird ein Selbstsicherheitstraining für Frauen Ü50 angeboten, mit dem die Wahrnehmung trainiert und effektive Techniken erlernt werden sollen. 

Selbstbehauptungskurse für Kinder

Ein ähnliches Pendant für Kinder steht ebenfalls im Programm. Die Gleichstellungsbeauftragte Heike Schubert veranstaltet Selbstbehauptungskurse für Mädchen von sechs bis 13 Jahren, Jugendpfleger Georg Schatz für Jungs von sechs bis 11 (Coole Jungs - starke Kerle). Das soziale Training für Mädchen und Jungen im Alter von zwölf bis 15 mit dem Titel "Cool bleiben - nicht gleich ausflippen", befasst sich hingegen mit aufbrausenden Situationen und vermittelt, wie man ruhig und gelassen reagieren kann.

Was sonst noch?

Richtig Dampf ablassen können Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren auch bei einem Streetsoccer-Turnier, das von der Jugendpflege veranstaltet wird. In dem Vortrag "Lass dem Opa doch sein Schnäpps´che" geht es darum, Sucht im Alter frühzeitig vorzubeugen. "Geschwisterbeziehungen" beleuchtet die Bedeutung unserer Geschwister für das Leben und bei "Prokrastination - vom Aufschieben zum Loslegen" dreht sich alles um das menschliche Aufschiebeverhalten.

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie zu den Zeiten und eventuellen Teilnahmebeiträgen können Sie der kostenlos erhältlichen Broschüre "Quer durchs Leben 2015" entnehmen. Diese erhalten Sie im Rathaus der Verbandsgemeinde Nieder-Olm (auch online erhältlich unter www.tinyurl.com/qdl2015). Infos bekommen Sie auch telefonisch unter 06136 922280.

9. September 2015

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden