Menschen im Dialog. Foto: Happy Art | fotolia.com

Für eine bessere Betreuende Grundschule: Schüler initiierten Fragebogenaktion

Nach dem Schulende besuchen Yannik Köberl, Juri Dücker und Ben Oliver Kubick regelmäßig die Betreuende Grundschule Essenheim. Um deren Qualität weiter zu verbessern und kindgerechter zu gestalten, haben sich die Drei etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie starteten eine Fragebogenaktion unter ihren Mitschülern und übergaben die Antworten anschließend dem Trägerverein "Betreuende Grundschule in der Verbandsgemeinde Nieder-Olm e.V.".

Das Ergebnis zeigt, dass die Schülerinnen und Schüler zum Großteil zufrieden sind mit der Betreuung in der Grundschule. Gelobt wurden vor allem das nette Miteinander und der weitestgehend respektvolle Umgang. Auch die Hilfe bei Hausaufgaben wird von den Schülerinnen und Schülern ebenso positiv aufgenommen wie die Tatsache, dass es sowohl drinnen, als auch draußen relativ gute Freizeitangebote gibt.

Yannik Köberl, Juri Dücker und Ben Oliver Kubick (erste Reihe Mitte mit Spielgeräten) haben unter ihren Mitschülern nachgehakt, wie zufrieden die Kinder mit der Betreuenden Grundschule sind.Yannik Köberl, Juri Dücker und Ben Oliver Kubick (erste Reihe Mitte mit Spielgeräten) haben unter ihren Mitschülern nachgehakt, wie zufrieden die Kinder mit der Betreuenden Grundschule sind.

Gleichwohl wurde vielfach der Wunsch geäußert, noch weitere Spielgeräte anzuschaffen. Dieser Bitte ist die Verbandsgemeinde Nieder-Olm nachgekommen. Gekauft wurden u.a. ein Tischkicker sowie ein Ogo Sport-Set, ein Outdoor-Sportgerät, das als Wurf-Disk oder mit einem speziellen Ball als eine Art Schläger genutzt werden kann. Außerdem gab es das Legespiel Qwirkle und einiges mehr.

Einen weiteren Kritikpunkt betraf das Essen, das - obwohl qualitativ sehr gut und kindgerecht gekocht - nicht immer bei allen Schülern gut ankommt. Obwohl dies aufgrund der unterschiedlichen Essensgewohnheiten normal ist, möchte die VG gemeinsam mit dem Caterer schauen, ob weitere Optimierungen möglich sind.

Insgesamt zeigte sich der Trägerverein zufrieden mit dem Ergebnis der Umfrage. Es zeige, dass man ein gutes Konzept offeriere, das bei den Kindern gut ankomme. Gleichzeitig sei man offen für Anregungen und versuche, auf diese einzugehen, damit sich die Kinder auf Dauer in der Betreuung wohl fühlen können.

Foto: Happy Art | fotolia.com
20. Juli 2015

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden