Männer und Frauen. Foto: GiDesign | fotolia.com

Frauen und Finanzen: Die Zeit der Pflege – ein durchaus kalkulierbares Risiko

Vorsorge ist ein Thema, mit dem sich niemand gerne beschäftigt, jedoch um beruhigt in die Zukunft und besonders ins Alter blicken zu können, ist es wichtig, dass wir uns beizeiten damit auseinander setzen und die erforderlichen Regelungen treffen. Dann fühlen wir uns sicher und können unser Leben genießen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass jeder von uns zuletzt gepflegt werden muss, ist recht hoch. Dieses Thema ist nicht neu. Schon unsere Großeltern mussten sich damit auseinandersetzen, doch sie wussten, dass das die Großfamilie leisten kann. Dies ist heute leider nicht mehr so. Die Kinder leben häufig an anderen Orten und können die Pflege nicht leisten.

Die durchschnittliche Pflegezeit liegt bei rund acht Jahren und verursacht Kosten im hohen fünfstelligen Bereich. Daher ein Zeitraum, der nicht so einfach überbrückt werden kann, sondern geplant werden muss. Insbesondere für Frauen ist es besonders wichtig, sich früh um ihre finanzielle Situation ihres Alters zu kümmern, sie leben schließlich oft länger (im Durchschnitt fünf Jahre) als ihre Männer und sind oft jünger. Gerade in der heutigen Zeit haben sich auch die Bedingungen für Frauen verändert. Folgende Themen werden behandelt: Pflegeversicherung - was leistet die Gesetzliche und welche Möglichkeiten gibt es privat vorzusorgen, Pflegestatus anhand eines Beispiels, Pflegetagebuch, Elternunterhalt, usw.

Die TeilnehmerInnen erhalten konkrete Tipps für die zehn wichtigsten Maßnahmen, wie die eigene Vorsorge geregelt werden kann. Die fachkundigen Referentinnen beantworten gerne Ihre Fragen, die Sie zum Thema beschäftigen.

Veranstaltungsort: Rathaus Nieder-Olm, Ratssaal, 1. Stock
Datum: 21. April 2015, 19.00 Uhr
Referentinnen:  Frau Gabriele Frey, Schornsheim und Frau Heike Schulz, Gau-Algesheim Generationenberaterinnen IHK

Um Anmeldung wird gebeten bei Heike Schubert, MAIL: , Tel: 06136/69260.

Foto: GiDesign | fotolia.com
01. April 2015

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden