Ausstellung Rudi Klos

Rudi Klos Gedächtnisausstellung im Rathaus

Unter dem Motto „Ein Leben für die Fotografie“ findet vom 4.11. bis 20. 11.2015 im Nieder-Olmer Rathaus eine Ausstellung von Fotografien des Pressefotografen aus Leidenschaft Rudi Klos statt. Die Eröffnung der Ausstellung erfolgt am 3. 11. 2015 um 17 Uhr im Foyer des Rathauses.

Die Ausstellung, die vom Kunstverein Glockwerks Lichte Kunstprojekte e.V. mit Unterstützung der Verbandsgemeinde Nieder-Olm und der Stadt Nieder-Olm konzipiert wurde, zeigt die Vielfalt der Arbeiten des leidenschaftlichen Fotografen Rudi Klos.

Rudi Klos, der am 20.12.1927 als Sohn eines Eisenbahners geboren wurde und am 20.2.1995 verstarb, hatte den Beruf des Schreiners erlernt und entdeckte schon früh als junger Mensch sein Faible für die Fotografie.

Diese Neigung machte er zu seinem Beruf.

Schon 1948 erschienen  erste Bilder von ihm in der Allgemeinen Zeitung. Als späterer Pressefotograf  war er über 40 Jahre lang verdienstvoller Mitarbeiter der Allgemeinen Zeitung und gehörte als Redaktionsmitglied fest zum Haus dieser Zeitung.

Sein geradezu jugendlicher Einsatzeifer  und seine Pünktlichkeit zeichneten ihn aus. Der Blick fürs Motiv und den Bildaufbau waren sein Markenzeichen und gaben ihm allseits Lob und Anerkennung.

Aus dem großen fotografischen Nachlass hat der Kunstverein in Zusammenarbeit mit Stadtbürgermeister Kuhl einen Querschnitt von stimmungsvollen Bildern herausgefiltert, die Bezug auf seinen Heimatort Nieder-Olm haben.

Wegen seiner Verdienste als Chronist der Nieder-Olmer Nachkriegszeit , die er in zahlreichen Fotos festgehalten hat, wurde vor 3 Jahren eine Straße  - Rudi-Klos-Allee- im Nieder-Olmer Neubaugebiet IV nach ihm benannt.

Text de.ja.
23. Oktober 2015

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden