Symbolbild für Gleichberechtigung. Foto: GiDesign | fotolia.com

Veranstaltungen des ersten Quartals der Gleichstellungsbeauftragten

Heike Schubert, Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Nieder-Olm, hat ihr neues Veranstaltungsprogramm für das erste Quartal 2015 bekanntgegeben. Neben Selbstbehauptungskursen werden Vorträge und eine Lesung stattfinden.

07. Februar 2015
Selbstbehauptungskurs in der Grundschule Stadecken-Elsheim, 9.30 – 15.30 Uhr (ausgebucht) 

20./21. Februar 2015
Selbstbehauptungskurs in der Grundschule Zornheim, Fr. 15.00 – 17.00 Uhr und Samstag, 10.00 – 14.30 Uhr (ausgebucht)

28. Februar 2015
Selbstbehauptungskurs in der Grundschule Ober-Olm, 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr (ausgebucht)
Weitere Kurse im zweiten Halbjahr geplant…….!

10. März 2015
Vortrag Frauen und Gesundheit:“ Die Wirkung von Vitalstoffen im Körper und die 21-Tage Stoffwechseloptimierung“, Referentin Frau Simone Fausten, Heilpraktikerin, Essenheim

Veranstaltungsort: Rathaus Nieder-Olm, Ratssaal, 1. Stock. Beginn: 19.00 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenfrei. 

Erfahren Sie in diesem Vortrag, welche Wirkung die einzelnen Vitalstoffe (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente) im Körper haben und wie sie synergistisch im Körper wirken. Außerdem erfahren Sie, welche Krankheitssymptome auf ein Defizit an bestimmten Vitalstoffen zurückzuführen sind und wie man diesen Erscheinungen durch zu Zuhilfenahme von hochwertigen natürlichen Vitalstoffen begegnen kann.

Weiterhin stellt die Heilpraktikerin eine 21-tägige Stoffwechseloptimierung vor bei der man gezielt Depotfett an den Problemzonen (Bauch, Beine, Po) verlieren kann – und das ohne Hunger oder Heisshungerattacken. Bei dieser Stoffwechselkur wird durch die Unterstützung eines homöopathischen Mittels und hochwertiger Vitalstoffen der Körper entgiftet und dazu aufgefordert die alten Fettreserven - die Sie alle als Problemzonen kennen – aufzubrechen und aufzulösen. Diese Kur eignet sich auch für Menschen, die schlank sind und Ihren Körper grundlegend entgiften wollen.

24. März 2015
Vergnügliche Lesung der Autorin Frau Felicitas Pommerening: „Freunde fürs Lieben. Wenn neben Selbstverwirklichung und Spaß der Kinderwunsch kommt…“

Veranstaltungsort: Altes Rathaus Nieder-Olm Pariserstr. 101 in Nieder-Olm, Beginn: 19.30 Uhr. Die Veranstaltung ist in Kooperation mit dem Familienzentrum Nieder-Olm und ist kostenfrei. 

Marie und Fin sind beste Freunde. Bei Fin kann Marie sich ausheulen, wenn mal wieder einer ihrer Beziehungsversuche missglückt ist. Und bei Marie kann Fin er selbst sein, und muss sich nicht rechtfertigen für seinen Freiheitsdrang. Sie können sich nie ineinander verlieben, und das macht die Freundschaft so perfekt. Doch eines Tages macht Fin einen unglaublichen Vorschlag: Er möchte ein Kind haben, ohne sein Single-Leben aufzugeben. Und das am liebsten mit Marie. Eine absurde Idee! Oder könnte das ungewöhnliche Modell vielleicht doch funktionieren? In ihrem Buch, welches im März erscheint, beschreibt Felicitas Pommerening Vieles, was sie um sich herum beobachtet oder selbst erlebt hat. Sie liefert keine Antworten, wirft aber viele Fragen auf: Wie definieren wir Liebe, Selbstverwirklichung und Karriere? Die Autorin freut sich im Rahmen eines kleinen Sektumtrunkes auf weitere Fragen und vor allem Antworten und Ideen aus dem Publikum.

21. April 2015
Frauen und Finanzen: „Die Zeit der Pflege – ein durchaus kalkulierbares Risiko“, Referentinnen: Frau Gabriele Frey, Schornsheim und Frau Heike Schulz Gau-Algesheim Generationenberaterinnen IHK

Veranstaltungsort: Rathaus Nieder-Olm, Ratssaal, 1. Stock, Beginn: 19.00 Uhr, Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Wahrscheinlichkeit, dass jeder von uns zuletzt gepflegt werden muss ist recht hoch. Dieses Thema ist nicht neu. Schon unsere Großeltern mussten sich damit auseinandersetzen, doch sie wussten, dass das die Großfamilie leisten kann. Dies ist heute leider nicht mehr so. Die durchschnittliche Pflegezeit liegt bei rund acht Jahren und verursacht Kosten im hohen 5-stelligen Bereich. Daher ein Zeitraum der nicht überbrückt werden kann, sondern geplant werden muss. Folgende Themen werden behandelt: Pflegeversicherung - was leistet die Gesetzliche und welche Möglichkeiten gibt es, privat vorzusorgen, Pflegestatus anhand eines Beispiels, Pflegetagebuch, Elternunterhalt. 

Weitere Veranstaltungen in Planung…..!

Es wird höflich um Anmeldung zu den Veranstaltungen gebeten unter Mail: oder Tel.: 06136 / 69 260 Gerne stehe ich Ihnen zu Ihren Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Heike Schubert

Foto: GiDesign | fotolia.com
03. Februar 2015

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden