Wanderausstellung "Was heißt schon alt?"

Wie alt ist alt? Bis wann ist man noch jung? Wie sieht das Leben im Alter tatsächlich aus? Um Antworten auf diese Fragen zu erhalten, hatte die Bundesregierung zum Foto- und Videowettbewerb „Was heißt schon alt?“ aufgerufen. Hier konnten Jung und Alt ihre persönlichen Vorstellungen vom Alter(n) in Bild und Video darstellen. Die Ergebnisse sind vom 16. März bis 27. März im Rathaus der Verbandsgemeinde Nieder-Olm zu sehen. Die offizielle Ausstellungseröffnung durch Bürgermeister Ralph Spiegler findet am Dienstag, 17. März um 17 Uhr statt.

Was heißt schon alt?Die zahlreichen Beiträge des Wettbewerbs machen deutlich, wie vielfältig und unterschiedlich die Vorstellungen vom Alter(n) sind. Infolgedessen war das Ergebnis kein einheitliches Bild, sondern Vielfalt und Facettenreichtum des Alter(n)s. 

Die Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ zeigt eine Vielzahl gelungener - nicht nur der prämierten - Beiträge zum gleichnamigen Foto- und Videowettbewerb. Sie sind verschiedenen Kategorien zugeordnet und mit Aussagen aus dem sechsten Altenbericht und Alterssurvey ergänzt. 

Besucherinnen und Besucher erhalten so einen umfassenden Blick auf das Thema Alter(n). Die Bilder zeigen ältere Menschen in ganz unterschiedlichen Situationen und vermitteln ein neues Bild vom Alter(n). Bilder von aktiven und engagierten jungen Menschen sind neben solchen zu sehen, die den Lebensweg alter pflegebedürftiger Menschen aufzeigen. Die verschiedensten Facetten des Alters und des Älterwerdens werden so zum Ausdruck gebracht. 

Zu sehen ist die Ausstellung während den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenlos.

26. Februar 2015

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden