Abfall. Foto: www.aboutpixel.de | andybahn

Öffnungszeiten des Wertstoffhofs und Biotonne in den Sommermonaten

Vom 1. April bis zum 31. Oktober 2016 gelten auf den Wertstoffhöfen und Grünschnittsammelplätzen im Kreis Mainz-Bingen wieder die Sommeröffnungszeiten: freitags von 12 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 18 Uhr.

Zusätzlich sind die Wertstoffhöfe in Bingen-Büdesheim, Bodenheim, Guntersblum, Ingelheim, Nieder-Olm, Oppenheim, Sprendlingen und Undenheim sowie die Grünschnittsammelplätze in Bingen-Kempten und Welgesheim  dienstags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten und Adressen der Wertstoffhöfe und Grünschnittsammelplätze sind auch im Abfallkalender 2016 (Seite 7) abgedruckt oder können im Internet unter www.awb-mainz-bingen.de nachgelesen werden.  Weitere Informationen gibt es bei der Abfallberatung unter 06132/787-7080.

Sommerregelung für die Biotonne

In den Monaten April bis einschließlich September gilt im Landkreis Mainz-Bingen wieder die Sommerregelung für die Leerung der Biotonne. Jede zweite Abfuhr in diesen Monaten erfolgt kostenfrei, so dass über den Sommer sechs Entleerungen der Biotonne ohne eine zusätzliche Gebühr genutzt werden können. Damit werden die Standzeiten der Biotonnen in den heißen Sommermonaten verringert und Gerüche und Madenbildung weitgehend vermieden. Zusätzlich hilft es, feuchten Biomüll und Essensreste in Zeitungspapier zu wickeln und Zwischenlagen aus Papier oder Grünschnitt in die Biotonne zu geben. Außerdem sollte die Tonne im Schatten stehen und regelmäßig gereinigt werden. 

Grundsätzlich wird die Biotonne alle zwei Wochen abgefahren. In der Grundgebühr von jährlich 62 Euro für eine 80 Liter Tonne sind 13 Leerungen enthalten, hinzukommen ohne weitere Gebühr die sechs kostenfreien Leerungen nach der Sommerregelung. In die Biotonne gehören alle organischen Abfälle wie Garten- und Küchenabfälle sowie Speisereste. Nicht für die Biotonne geeignet sind beispielsweise Asche, Katzenstreu oder auch die vom Handel als ‚kompostfähig‘ oder ‚biologisch abbaubar‘ angebotenen Kunststoffsäcke, da diese nicht schnell genug verrotten und in der Biomasseanlage als Störstoff anfallen.

Weitere Informationen zur Biotonne gibt es bei der Abfallberatung des AWB unter 06132/787-7080 oder unter www.awb-mainz-bingen.de.

Foto: www.aboutpixel.de | andybahn
Text: Pressestelle des Landkreises Mainz-Bingen
7. März 2016

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden