Schubkarre. Foto: Rainer Sturm | pixelio.de

Bauabteilung hat alle Hände voll zu tun: Viele Projekte in der VG Nieder-Olm

Zahlreiche Baumaßnahmen hat die Bauabteilung der Verbandsgemeinde Nieder-Olm rund um den Baudezernenten Erwin Malkmus derzeit zu betreuen. Einen großen Schwerpunkt bilden aktuell und auch im kommenden Jahr die vielen Sanierungs- und Erschließungsmaßnahmen.

"Momentan befinden wir uns in Zornheim bei zwei Projekten in der Endphase", erklärt Malkmus. In der Konrad-Adenauer-Straße, wo u.a. neue Wasser- und Stromleitungen verlegt wurden, werden in diesen Tagen die Bürgersteige wieder hergestellt. Zudem soll noch vor Weihnachten die Rohbaudecke auf die Fahrbahn aufgebracht werden: "Die Anwohner können dann wieder ohne Einschränkung ihre Häuser erreichen." Einen Schritt weiter hingegen ist man bereits in der Hahnheimer Straße. Wenn die Wetterlage es zulasse, werde man noch in dieser Woche die so genannte Verschleißdecke, also die oberste Fahrbahnschicht aufziehen, verspricht Malkmus.

Das Ende der Straßenbauarbeiten in der Zornheimer Konrad-Adenauer-Straße ist absehbar. Noch vor Weihnachten soll die erste Asphaltschicht aufgebracht werden.Gleichzeitig gab der Baudezernent einen Ausblick auf die vielen noch anstehenden Arbeiten im kommenden Jahr. Rund eine Million Euro werden für die Sanierung des Kanals in der Pariser Straße Nieder-Olm aufgewandt, 450.000 EUR sind für den Kanalaustausch in der Klein-Winternheimer Hauptstraße vorgesehen und 550.000 EUR für den Ausbau in der Schulstraße Jugenheim. Außerdem sind noch Arbeiten in der Ober-Olmer Backhausstraße für 250.000 EUR in Planung.

"Darüber hinaus haben wir wichtige Erschließungsmaßnahmen umzusetzen", sagt Malkmus. Dazu gehören 4 Hektar Gewerbeflächen in Nieder-Olm und der Ausbau des Gewerbegebietes "Am Berg" in Klein-Winternheim. Und auch die neuen Wohngebiete in Zornheim, Klein-Winternheim sowie nicht zuletzt Weinberg V in Nieder-Olm sind für eine beginnende Realisierung im kommenden Jahr vorgesehen.

Schließlich sind noch einzelne Bauprojekte wie der von der Stadt Nieder-Olm geplante Anbau an die Heinz-Kerz-Halle, der Wintergarten an der Ludwig-Eckes-Halle sowie die Konstruktion der neuen Dreifeld-Sporthalle in Zornheim final umzusetzen.

"Von einem Rückgang der Bautätigkeit und der zu betreuenden Baumaßnahmen kann keine Rede sein", so der Erste Beigeordnete Malkmus. "Auch 2017 und in den Folgejahren werden wir - genau wie bisher - alle Hände voll zu tun haben."


Bildunterschrift: Das Ende der Straßenbauarbeiten in der Zornheimer Konrad-Adenauer-Straße ist absehbar. Noch vor Weihnachten soll die erste Asphaltschicht aufgebracht werden.
Titelfoto: Rainer Sturm | pixelio.de
13. Dezember 2016

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden