Feinstaubbelastung durch Flugzeugabgase

Neben der gesundheitsgefährdenden Belastung durch Fluglärm rücken ultrafeine Partikel aus Flugzugabgasen immer stärker in den Blickpunkt. Tagtäglich werden rund 1 Mio. Liter Kerosin rund um den Frankfurter Flughafen in Düsentriebwerken verbrannt. Doch wie gefährlich sind die Abgase? Auf einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 29. Juni 2016 wird der Mainzer Ingenieur Wolfgang Schwämmlein um 19:00 Uhr im Rathaus Nieder-Olm dazu einen Vortrag halten.

Feinstaub durch Flugzeugabgase.Schwämmlein und die Mainzer BI gegen Fluglärm messen u.a. in Hechtsheim seit gut einem Jahr Feinstaub-Konzentrationen, sowohl bei Landungen bei Ostwind als auch bei Starts auf der Südumfliegung. Über die Ergebnisse der Messungen, die auch Rückschlüsse auf die Belastungen in der VG Nieder-Olm zulassen, wird auf der Veranstaltung informiert. Dazu lädt die Verbandsgemeinde Nieder-Olm herzlich ein. Für Rückfragen stehen auch Bürgermeister Ralph Spiegler und die Fluglärmbeauftragte Bernd-Olaf Hagedorn zur Verfügung.





Titelfoto: fotolia.com | photobank
06. Juni 2016

Anschrift:
Verbandsgemeinde
Nieder-Olm
Pariser Straße 110
55268 Nieder-Olm
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden