Katwarn Logo.

Mobiles Katastrophenwarnsystem „KATWARN“ in Landkreisen Mainz-Bingen und Alzey-Worms freigeschaltet

Schnelle Informationen, Verhaltensregeln und Warnhinweise bei schweren Gefahren wie Großbränden, Überschwemmungen, Bombenfunden oder Chemieunfällen bietet die Smartphone-App „KATWARN“ nun auch für alle Menschen in den beiden Landkreisen Mainz-Bingen  und Alzey-Worms.

Die App kann kostenlos in den verschiedenen App-Stores heruntergeladen werden. Auch eine Benachrichtigung per SMS und E-Mail ist möglich. Entwickelt wurde das System vom renommierten Fraunhofer Fokus-Institut.

Der digitale Warnservice KATWARN ist seit 2011 in Deutschland in Betrieb und wird seitdem Schritt für Schritt in den Städten und Kreisen eingeführt. Bundesweit sind in den beteiligten Regionen bisher rund eine Million Nutzer registriert. Jeder Nutzer kann bis zu sieben Orte oder Regionen angeben, für die er Hinweise erhalten will, gleichzeitig erhält er im Ernstfall über die so genannte „Schutzengelfunktion“ auch für seinen jeweils aktuellen Standort Warnungen. Eingegeben werden die Warnungen von den jeweiligen Kreisverwaltungen beziehungsweise Leitstellen der Feuerwehren. Finanziert wird die App von den beteiligten Landkreisen, dem Land Rheinland-Pfalz und dem Verband der öffentlichen Versicherer.

Die KATWARN-App steht kostenlos für iPhone, Android und Windows Phone zur Verfügung. Alternativ bietet KATWARN kostenlose Warnungen mit eingeschränkter Funktionalität auch per SMS/E-Mail zum Gebiet einer registrierten Postleitzahl. Weitere Informationen sind im Internet unter www.katwarn.de zu finden.

Text: Pressestelle des Landkreises Mainz-Bingen
17. März 2016

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden