Logo des Rheinhessen-Bades.

Nieder-Olmer Freibad wird fein gemacht

Trotz des einsetzenden Winterwetters liegen die Arbeiten im Nieder-Olmer Freibad voll im Zeitplan. Wie Ralph Spiegler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm und Baudezernent Erwin Malkmus mitteilen, soll noch in diesem Monat die Auskleidung der Becken mit Edelstahl von statten gehen.

Bereits jetzt sind die wichtigsten Vorarbeiten erledigt. "Die nicht mehr benötigten Außenanlagen sowie die Beckenköpfe sind schon abgerissen und wir hoffen, dass noch vor Weihnachten mit dem eigentlichen Einbau des Edelstahlkörpers begonnen werden kann", erläutert Bürgermeister Spiegler.

Zudem wird auch die in die Jahre gekommene Badetechnik erneuert. "Die mehrere Jahrzehnte alten Pumpen und Leitungen werden erneuert und befinden sich anschließend wieder auf einem aktuellen Stand", erklärt Erwin Malkmus.

Die Vorbereitungsarbeiten nähern sich dem Ende. Bald kann das Nichtschwimmerbecken mit Edelstahl ausgekleidet werden.Die Vorbereitungsarbeiten nähern sich dem Ende. Bald kann das Nichtschwimmerbecken mit Edelstahl ausgekleidet werden.

Insgesamt 1,4 Millionen Euro investiert die Verbandsgemeinde Nieder-Olm in ihr Freibad. Zum Beginn der Freibadsaison sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Gäste können dann von einem modernen Nichtschwimmerbecken mit einer Wassergewöhnungstreppe profitieren.

"Wir sind zuversichtlich, dass die Neuerungen unser Freibad noch attraktiver machen und dieses weiterhin viele Besucher aus Nah und Fern anziehen wird", so Spiegler und Malkmus.

14. Dezember 2016

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden