LED. Foto: flickr.com | Ozzy Delaney (CC BY 2.0)

Straßenbeleuchtung mittels LED

Die Straßenbeleuchtungen in Jugenheim und in Zornheim wurden in den vergangenen Jahren auf sparsame LED-Technik umgerüstet. "Eine Investition, die sich lohnt", wie der Erste Beigeordnete und zuständige Baudezernent Erwin Malkmus findet.

Rund 115.000 EUR wurden in Zornheim und ca. 50.000 EUR in Jugenheim investiert. Bezuschusst wurde die Umstellung durch Mittel des Bundesumweltministeriums in Höhe von 47.000 EUR bzw. 10.000 EUR, sodass auf die Ortsgemeinde Zornheim 68.000 EUR und auf die Ortsgemeinde Jugenheim 40.000 EUR Eigenanteil entfielen.

"Im Gegenzug sind die Verbrauchsausgaben massiv gefallen", so Malkmus. Von ursprünglich 31.000 EUR seien die Stromkosten in Zornheim auf 17.500 EUR pro Jahr gesunken. In Jugenheim hätten sich die Kosten ausgehend von über 16.000 EUR halbiert. "Wir rechnen damit, dass sich die Investitionen schon bereits nach gut fünf Jahren amortisiert haben."

Dies sei einer der Gründe gewesen, der für die Umstellung auf LED gesprochen habe. Doch nicht nur der monetäre Faktor sei Ausschlag gebend gewesen. "Ganz nebenbei wird durch den niedrigeren Stromverbrauch auf die Umwelt entlastet", rechnet Malkmus vor. "Denn jede eingesparte kw/h Strom steht in diesem Fall auch für eine bestimmte Menge an CO2-Einsparung. Kurzum: eine Win-Win-Situation".

Foto: flickr.com | Ozzy Delaney (CC BY 2.0)
13. Dezember 2016

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden