Logo der Beratungsstelle Reling Nieder-Olm.

Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Die Beratungsstelle "Reling" beteiligt sich an der bundesweiten Aktionswoche von NACOA Deutschland, der Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien. In diesem Rahmen zeigt die Reling unter dem Titel „Ich umfasse einen Baum“ u.a. eine Ausstellung mit Bildern von Kindern aus Suchtfamilien vom 13. bis 17. Februar in der Bibliothek der IGS Nieder-Olm. Außerdem finden im gleichen Zeitraum Informationsveranstaltungen für die achten Klassen der IGS Nieder-Olm zum "Fetalen Alkoholsyndrom" statt.

Der Genuss alkoholischer Getränke ist eng mit unserer Kultur verknüpft. Während den meisten Menschen ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol gelingt, ist missbräuchlicher Konsum bis hin zu Abhängigkeit in Deutschland ein weit verbreitetes Problem. Unter den z.T. schwerwiegenden Folgen leiden oft nicht nur die Betroffenen, sondern die ganze Familie.

In Deutschland lebt  etwa jedes sechste Kind mit einem alkoholabhängigen Elternteil zusammen. Diese betroffenen Kinder sind in fast jeder Kindergartengruppe oder Schulklasse zu finden. Dennoch haben sie meist keine öffentliche Stimme und machen aus Loyalität und Hilflosigkeit nicht auf ihre schwierige Lebenssituation aufmerksam.

Darüber hinaus werden jährlich in Deutschland ca. 2000 Kinder mit dem klinischen Vollbild FAS (Fetales Alkoholsyndrom) sowie ca. 4000 Kinder mit alkoholbedingten kognitiven Schädigungen sowie erheblichen Verhaltensstörungen geboren. Acht von 10 Frauen trinken (zumindest selten) Alkohol in ihrer Schwangerschaft. Den meisten Frauen ist nicht bewusst, dass sie ihr ungeborenes Kind damit schädigen. Deshalb ist es wichtig möglichst früh aufzuklären, dass Alkohol als Zellgift die geistige und körperliche Entwicklung des Embryos im Mutterleib behindert und zu irreversiblen Schädigungen führen kann. Kinder mit Fetalem Alkoholsyndrom (FAS) sind ein Leben lang auf fremde Hilfe angewiesen.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Psychosozialen Beratungsstelle Reling:
, Telefon:  06136-922280
Informationen zum Thema gibt es im Internet unter:
www.coa-aktionswoche.de
www.kidkit.de
http://www.fetales-alkoholsyndrom.de/

2. Februar 2017

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden