Kammermusikensemble Rostock, PRISMA ensemble und Marie Rosa Günter. Fotos © (v.l.n.r.): Musikhochschule Rostock, Wolfram Knelangen, Jo Titze

Konzertreihe: Musikalische "begegnungen" in Nieder-Olm

Einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Verbandsgemeinde Nieder-Olm hat seit fünf Jahren das Musikfestival begegnungen. Die sechste Auflage startet dieses Jahr am 4. November mit dem Kammermusikensemble der Musikhochschule Rostock. Am 5. November ist das PRISMA Ensemble zu Gast. Den Abschluss macht Marie Rosa Günter am 10. November.

"Die Konzertreihe zeigt aufstrebende junge Künstler, die sich auf dem Weg nach oben befinden", so Ralph Spiegler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm. "Mit anspruchsvollen Programmen möchten wir in diesem Jahr speziell das Interesse an Barock- und Kammermusik wecken."

Organisator ist erneut Musikschulleiter Jens Klaassen, der sich auch für das im Frühjahr stattfindende "Chamber Music Fest Rheinhessen" verantwortlich zeichnet. Er freut sich, dass mit "begegnungen" eine kulturelle Lücke in der Region geschlossen wurde, denn "die Künstler, die hier auftreten, bekommt man nicht allerorts zu sehen", so Klaasen.

Kammermusikensemble der Musikhochschule Rostock - 4. November 2017 - Nieder-Olm - Rathaus - 19:30 Uhr

Schon der Auftakt mit dem Kammermusikensemble der Musikhochschule Rostock verspricht sehr interessant zu werden. Außergewöhnlich ist schon die Zusammensetzung des Trios: zwei Violinisten, Yann Metzmacher und Hye-Lim Yun werden begleitet von einer Pianistin, Nora Wortmann. Die drei jungen Künstler haben international Musik studiert und sich in Rostock gefunden. Sie spielen ein Programm, das abseits der ausgetretenen Pfade Kammermusikraritäten vorstellt. Gespielt werden Werke von Carl Phillipp Emanuel Bach, Darius Milhaud, Sven Daigger und Bohuslav Martinu.

PRISMA ensemble - 5. November 2017 - Nieder-Olm - ev. Kirche - 19:30 Uhr

Das PRISMA ensemble, welches sein Konzert in der evangelischen Kirche Nieder-Olm geben wird, hat sich auf barocke und vorbarocke Musik spezialisiert. 2015 gewannen sie den Heinrich Ignaz Franz Biber Wettbewerb in Österreich, einen renommierten Wettbewerb zu gegenwartsbezogener und emotionaler Auseinandersetzung mit Musik der Barockzeit. Fanciska Anna Hidju (Violine), Elisabeth Champollion ( Blockflöte), Alon Sariel (Laute) und David Budai (Viola da Gamba) spielen Kompositionen von Turini, Monteverdi, Uccelini, Merula und Bertali.

Marie Rosa Günter - 10. November 2017 - Nieder-Olm - Rathaus - 19:30 Uhr

Günter, die bereits Teil des letztjährigen Programms war und eine sehr gute Resonanz auf ihren Auftritt erfuhr, wird im Nieder-Olmer Rathaus das Italienische Konzert von Johann Sebastian Bach spielen. Außerdem kommen Humoresque von Robert Schuhmann und Sonate op 109 von Ludwig van Beethoven zur Aufführung. Marie Rosa Günter studiert in der Pianistenhochburg Hannover und konzertierte vergangenes Jahr mit Bachs Goldbergvariationen ein eindrucksvolles Konzert.

Karten für alle Veranstaltungen gibt es bei der Musikschule der Verbandsgemeinde Nieder-Olm unter . Der Eintrittspreis beträgt 16 EUR bzw. 9 EUR ermäßigt. Ein Familienticket kostet 32 EUR. Inhaber der rheinland-pfälzischen Ehrenamtskarte zahlen den ermäßigten Preis.

26. Oktober 2017

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden