Quer durchs Leben

Quer durchs Leben

Das Suchtpräventionsprogramm "Quer durchs Leben" geht ins 19. Jahr. Zahlreiche Veranstaltungen, die erst auf den zweiten Blick etwas mit dem Thema Abhängigkeit zu tun haben, werden wieder von den verschiedenen Kooperationspartnern angeboten.

"Alle Partner von "Quer durchs Leben" haben ein gelungenes Programm auf die Beine gestellt", so Ralph Spiegler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm. Dieses werde mit Sicherheit dazu beitragen, Persönlichkeiten zu festigen und Süchte zu verhindern. "Gleichzeitig bieten einige der Veranstaltungen wertvolle Tipps für akute Notsituationen."

Selbstbehauptung für alle Altersklassen

Der Klassiker unter den Veranstaltungen sind sicherlich die Selbstbehauptungskurse für Mädchen, die ab Ende September erneut von der Gleichstellungsbeauftragten Heike Schubert angeboten werden. Wie jedes Jahr ist auch dieser Kurs stark nachgefragt, für Mädchen im Alter zwischen zehn und 13 Jahren hingegen sind noch wenige Restplätze frei. Das Pendant für Jungs ab sechs Jahren bis maximal elf heißt "Coole Jungs - Starke Kerle" und findet ab Mitte November statt. Auch hier soll vermittelt werden, wie man Gewaltsituationen erkennt und sich selbstbewusst - möglichst gewaltfrei - behaupten kann.

"Sag nicht ja, wenn du nein meinst", zielt auf die Selbstbehauptung im Erwachsenenalter ab. Das speziell für Frauen angebotene Seminar, welches Mitte Oktober beginnt, zeigt, wie man gezielt gute, stimmige Grenzen gegenüber anderen setzt.

Dem Stress entkommen

Einen weiteren großen Themenkomplex bilden Kurse gegen Stress und Überlastung in verschiedensten Situationen. "Stressmanagement für Eltern" (26. September) konzentriert sich auf Konflikte mit Kindern und deren Verhalten. "Zu zweit entspannt ins Wochenende" am 20. Oktober stellt dar, wie man einfach mal gemeinsam mit der Familie eine relaxte Beziehungszeit erleben kann. Bei "Stressbewältigung mit Achtsamkeit" Mitte November geht es darum, wie man zu jeder Zeit und an jedem Ort etwas für sein Wohlbefinden tun kann. Der Vortrag "Wenn Arbeit krank macht" am 2. November diskutiert arbeitsbedingte Belastungsfaktoren und "Depressionen" am 27. Oktober behandelt die Ursachen der Krankheit und nennt Hilfemöglichkeiten. "Moderne Traumabewältigungsstrategien, maßgeschneidert" werden am 9. November in einem Fachvortrag näher gebracht.

Familiensituationen

Auch für Familien und deren Probleme hat "Quer durchs Leben" viel zu bieten. In einem Babysitterkurs im September und November werden die Grundlagen des Babysitting vermittelt. Eltern erhalten Ende Oktober wertvolle Ratschläge, wie man "Gelassen durch die Pubertät" kommt. Auch zu Problemen bei ADS und ADHS wird referiert (24. Oktober).

Was sonst?

Darüber hinaus gibt es spezielle Veranstaltungen in Bezug auf Trennungen. "Kinder im Blick" behandelt die Frage, wie man die Beziehung zu seinem Kind auch bei einer Trennung positiv gestalten kann (ab September). Die regelmäßig stattfindende Trennungs- und Scheidungsgruppe hingegen konzentriert sich auf die Bedürfnisse von sieben- bis neunjährigen Kindern.

Weitere Veranstaltungen sowie ausführliche Infos finden Sie im Programmheft zu "Quer durchs Leben", welches Sie kostenfrei im Rathaus der Verbandsgemeinde Nieder-Olm oder im Internet unter www.vg-nieder-olm.de im Bereich Bürgerservice / Reling erhalten.

30. August 2017

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden