Demonstranten aus der Verbandsgemeinde Nieder-Olm

Lauter Protest am Frankfurter Flughafen

Rund 50 fluglärmgeplagte Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde (VG) Nieder-Olm haben gemeinsam mit rund 1800 Leidensgenossen aus dem Rhein-Main-Gebiet am Sonntag, 21. Oktober 2018, auf dem Frankfurter Flughafen demonstriert. Ihr Protest richtet sich nicht nur gegen die Fluglärm- und Feinstaubbelastung durch an- und abfliegende Flugzeuge, sondern auch gegen den weiteren Ausbau des Flughafens. 

Darüber hinaus fordern sie die Einhaltung des bestehenden Nachtflugverbots bzw. die Ausweitung der gesetzlichen Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr und die Begrenzung der Flugbewegungen. Anlässlich der Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest vor sieben Jahren hatten die Fluglärminitiativen des Rhein-Main-Gebietes zur Demo aufgerufen. 

Der Fluglärmbeauftragte der VG Nieder-Olm, Olaf Hagedorn, hatte einen Bus organisiert, der die Protestler in den Ortsgemeinden abholte. Die Ehrenamtliche Beigeordnete, Antoinette Malkewitz, begrüßte die Bürgerinnen und Bürger im Namen der Verbandsgemeinde: „Ich freue mich, dass Sie sich an diesem Sonntag die Zeit nehmen und ein lautstarkes Zeichen gegen die Politik von Fraport setzen, die die Menschen in der ganzen Region erheblich gesundheitlich belastet.“ 

22. Oktober 2018

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden