Seniorenfahrt Lüttich

Seniorenreise nach Kleinfrankreich an der Maas

Wissbegierige und kulturell neugierige Bürger der Verbandsgemeinde Nieder-Olm besuchten Ende September Lüttich. Die Sonne spiegelte sich glitzernd in der Maas, frisch blies der Wind und hübsch waren die Häuser und Gassen, in den etwas von dem Leben in Lüttich vor hunderten von Jahren und bis heute entdeckt werden konnte. 

Quirlig, modern, aufgeschlossen, voller Kunstwerke, reich an Historie und an lebendigen Geschichten präsentierte sich die belgische Stadt den Nieder-Olmern Bürgern. 

Nach dem Niedergang des Kohlebergbaus und wegen der Stahlkrise hatte die Stadt ein ziemliches Tief und viele Bewohner zogen fort, doch Lüttich stellte und stellt sich der neuen Zeit mit dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel sehr erfolgreich.  Die von der Reiseleitung vor Ort dargestellten Geschichten machten Mut, regten zum Nachdenken an und weckten Lust auf bunte und vielfältige Kultur. 

Unter den vielen interessanten Erlebnissen waren der Lütticher Bahnhof, der Besuch der Oper und der Genuss von Lütticher Bouletten mit Fritten ein echtes Wow-Erlebnis. 

Die Stadt hatte nach Lüttich hat sowohl dem Kunstinteressierten, dem politisch denkenden Mensch und den Interessierten an der Moderne etwas zu sagen, und so hatte die Reisegruppe aus Nieder-Olm viel zu tun, um all die Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie die vielen Kirchen, die Kathedrale, die Museen, die Wohn- und Lebensweisen, die klein Hofgärten, die Brunnen, die Skulpturen … zu entdecken und zu erleben. 

Text: Margot Michele
16. Oktober 2018

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden