Sport. Foto: stock.adobe.com | sondem

Zornheim bekommt eine neue Sporthalle

Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion des Landes Rheinland-Pfalz hat die schulbehördliche Genehmigung zum vorzeitigen Baubeginn einer Sporthalle in Zornheim genehmigt. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Sportgelände soll eine Dreifeldhalle in der Größe 27 m x 45 m entstehen. Hauptnutzer werden die Schülerinnen und Schüler der nahgelegenen Grundschule sowie die ortsansässigen Vereine sein.

Die Baukosten für die neue Halle betragen kalkulierte 4,5 Millionen Euro. "Daran beteiligt sich die Verbandsgemeinde Nieder-Olm als Schulträger mit 1.090.000 Euro", wie Bürgermeister Ralph Spiegler erklärt. Einen weiteren Zuschuss in Höhe von 800.000 Euro zahlt das Land Rheinland-Pfalz . Darüber hinaus übernimmt der Landkreis Mainz-Bingen im Rahmen der Sportstättenförderung 218.000 EUR. Die restlichen Kosten trägt die Ortsgemeinde Zornheim. 

Der Zornheimer Ortsbürgermeister Dr. Werner Dahmen freut sich, dass es nun losgehen kann: "Die neue Sporthalle wird unser sportliches Angebot komplettieren. Profitieren werden alle Bürgerinnen und Bürger, die sich auf eine zeitgemäße und moderne Halle mit ausreichend Kapazitäten freuen können." 

"Da die baulichen Voraussetzungen erfüllt sind, können nun in den nächsten Tagen die Ausschreibungsunterlagen vorbereitet werden", sagt Erwin Malkmus, Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Nieder-Olm und zuständiger Baudezernent. Baubeginn könne dann schon im Spätsommer sein.

Foto: stock.adobe.com | sondem
10. Juli 2018

Kommentar verfassen
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Anschrift:
Verbandsgemeinde
Nieder-Olm
Pariser Straße 110
55268 Nieder-Olm
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden