LED-Straßenlaterne. Foto: stock.adobe.com | jamrooferpix

Zuschuss für Umrüstung auf LED

Die Stadt Nieder-Olm hat im Zeitraum von Mai bis Oktober des vergangenen Jahres insgesamt 716 Straßenleuchten auf moderne LED-Technik umgerüstet. "Mit der Investition werden wir zukünftig unsere laufenden Kosten erheblich senken können und gleichzeitig im Sinne des Umweltschutzes den Stromverbrauch vermindern", sagt Stadtbürgermeister Dieter Kuhl.

"Die Gesamtkosten hierfür lagen bei rund 221.000 EUR", wie Erwin Malkmus, Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Nieder-Olm und zuständiger Baudezernent erläutert. Davon seien 10.500 EUR auf Planungsleistungen und 210.500 EUR auf die eigentliche Umrüstung entfallen.

25 % der Kosten erhält die Stadt Nieder-Olm dabei über den Projekträger Jülich vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Bau und Reaktorsicherheit aus dem Programm der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Foto: stock.adobe.com | jamrooferpix
15. Februar 2018

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden