Lebendige Gärten und Höfe.

Artenvielfalt: Förderpreis für entsprechend gestaltete Gärten und Höfe

Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm setzt sich für die Artenvielfalt in ihrer VG ein und lobt zum zweiten Mal den Förderpreis Lebendige Gärten und Höfe aus. Insgesamt werden zehn Geldpreise mit einem Höchstbetrag von 500 EUR ausgeschüttet. Herausragende Gärten und Höfe werden zusätzlich mit einer Plakette für die Hauswand ausgezeichnet. Bewerben können sich alle Bürgerinnen und Bürger aus den acht Kommunen der Verbandsgemeinde Nieder-Olm, sowie Schulen, Kindergärten, Kirchen oder sonstige Vereinigungen im Verbandsgemeindegebiet.

„Mit dem Projekt möchten wir zeigen, dass jeder vor der eigenen Haustür einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leisten kann“, so Bürgermeister Ralph Spiegler. Doris Leininger-Rill, Erste Beigeordnete, ergänzt: „Artenvielfalt ist enorm wichtig. Sie sorgt für ein stabiles Ökosystem, von dem alle Lebewesen profitieren.“ 

Hierzulande werden insbesondere heimische Pflanzen, naturnahe Gärten mit Obstbäumen oder Beerensträuchern sowie insektenfreundliche Beete als positiv gesehen, da so die Lebensgrundlage für Wild- und Honigbienen, Insekten und Vögeln verbessert wird. 

Bewerben kann man sich ab sofort bis Montag, 22. April (Ostermontag). Das Anmeldeformular finden Sie weiter unten. Der Anmeldung beizufügen sind zehn aussagekräftige Bilder mit drei Totalansichten des Gartens. Die Jury behält sich vor, eine maximale Anzahl der zu besichtigen Gärten durch eine Vorauswahl festzulegen.

22. März 2019

Kommentar verfassen
No comments available.
Anschrift:
Verbandsgemeinde
Nieder-Olm
Pariser Straße 110
55268 Nieder-Olm
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden