Die neue Einsatzzentrale der Feuerwehr Nieder-Olm.

Neue Einsatzzentrale für die Freiwillige Feuerwehr

Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm hat ihre Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) in Nieder-Olm umfassend erneuert. Für rund 259.000 EUR wurde diese auf den neuesten Stand gebracht. Mit der Maßnahme habe man langfristig in die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger investiert und die Freiwillige Feuerwehr zukunftssicher gemacht, so Ralph Spiegler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm.

Mit der offiziellen Inbetriebnahme der neuen Zentrale, welche am 1. Juni nach ausführlichen Probeläufen erfolgen soll, können sich die Feuerwehrleute über eine einfachere Bedienung und ein angenehmeres Arbeiten freuen. Zudem ist eine effizientere Einsatzleitung möglich. 

Die Modernisierung war im Zuge der Digitalisierung und technischer Weiterentwicklungen dringend notwendig. „Nur so ist es möglich, den Anforderungen des digitalen Zeitalters und gesetzlicher Auflagen auch langfristig gerecht zu werden“, lässt Spiegler wissen. 

„Allein für die Erneuerung Technik wurden 110.000 EUR verausgabt. Hinzu kommen fast 77.000 EUR für Elektroarbeiten. Den Rest bilden Kosten für allgemeine Sanierungsmaßnahmen wie z.B. der Einbau neuer Fenster und Bodenbeläge“, sagt die zuständige Baudezernentin und Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Nieder-Olm Doris Leininger-Rill. 

Um einiges höher wären die Gesamtaufwendungen ausgefallen, hätte die Feuerwehr nicht selbst tatkräftig am Umbau mitgewirkt. Spiegler und Leininger-Rill lobten in diesem Zusammenhang die große Hilfsbereitschaft und den enormen Arbeitseinsatz der Feuerwehrkameraden. „Für die vielen Eigenleistungen der Feuerwehrmänner und –frauen möchten wir uns recht herzlich bedanken.“ Dies sei wieder einmal ein Paradebeispiel dafür, wie toll das Ehrenamt vor Ort funktioniere.

14. Mai 2019

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden