Zwei Züge am Nieder-Olmer Bahnhof.

Verbandsgemeinde Nieder-Olm befürwortet Ausbau der Schienenstrecke Mainz-Kirchheimbolanden

Der Rat der Verbandsgemeinde Nieder-Olm hat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause einstimmig beschlossen, sich der Resolution für einen zweigleisigen Ausbau des Schienenverkehrs Mainz – Alzey – Kirchheimbolanden der Landkreise Mainz-Bingen, Alzey-Worms und des Donnersbergkreises sowie der Stadt Mainz anzuschließen.

„Wir erfahren immer wieder von unseren Bürgern, dass es auf dieser Strecke zu Zugverspätungen und Ausfällen kommt“, so Bürgermeister Ralph Spiegler. Zwar habe der verantwortliche Betreiber auf dieser Strecke einiges unternommen, um die Situation zu entschärfen, jedoch seien diesem auch örtliche Grenzen gesetzt. Dies sei für die Pendler und vor allem für die Schülerinnen und Schüler, die auf eine zuverlässige Zugverbindung angewiesen sind, eine unzumutbare Situation. 

„Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm ist weiterhin eine wachstumsstarke Kommune und auch wir möchten unseren Beitrag für den Klimaschutz leisten. Hierbei ist es schwierig, die BürgerInnen mitzunehmen, wenn solch ungünstige ÖPNV-Verbindungen vorherrschen. 

Wir würden es daher sehr begrüßen, wenn die Landesregierung kurzfristig die nächsten Schritte einleitet, um einen Ausbau der Strecke bis spätestens 2030 Realität werden zu lassen“, heißt es in einem Schreiben der Verbandsgemeinde an den rheinland-pfälzischen Verkehrsminister Volker Wissing.

5. Juni 2019

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden