Hilfeleistungsgruppenfahrzeug

Neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

Verbandsgemeinde Nieder-Olm erhält Förderung für den Erwerb eines neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges 

Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Feuerwehren mit 19,2 Mio. Euro. „So konnten unter anderem die Beschaffung von 141 neuen Feuerwehrfahrzeugen gefördert werden.“ Erläutert Staatssekretär Stich. Eines dieser Fahrzeuge ist das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 für die Feuerwehreinheit Nieder-Olm, welches mit 123.000 Euro gefördert wurde. Das Fahrzeug wurde am 11.09.2020 ausgeliefert und ging nach den nötigen Einweisungen des Personals am 24.10.2020 in den Dienst. Am 03.12.2020 nahmen Bürgermeister Ralph Spiegler und der stellvertretende Wehrleiter Michael Rott den Förderbescheid von Staatssekretär Randolf Stich entgegen.

Der Allrounder nimmt die Rolle des „erstangreifenden“ Fahrzeuges innerhalb der Feuerwehreinheit Nieder-Olm ein und wird als Unterstützungseinheit in der gesamten Verbandsgemeinde eingesetzt.

Um die Aufgaben zu erfüllen ist das 16-Tonnen schwere und 470.000 Euro teure Fahrzeug bestens gerüstet. Es führt eine Besatzung von 9 Mann, einen 2.000 Liter Wassertank, eine Beladung für zwei Löschgruppen und einem Rüstsatz zur technischen Unfallhilfe mit sich.

Dieses Fahrzeug ist auf die Bedürfnisse der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen zugeschnitten. „Die acht Feuerwehreinheiten sind immens wichtig für die Verbandsgemeinde und so investiert sie auch weiterhin in den Brandschutz, indem sie in den nächsten Jahren die gesamte Flotte der Löschfahrzeuge durch moderne Löschfahrzeuge ersetzen wird.“ Betont Bürgermeister Spiegler

Die Wertschätzung der Verbandsgemeinde gilt allen Feuerwehrangehörigen, insbesondere dem stellvertretenden Wehrleiter Michael Rott, da dieser die Projekte der Fahrzeugbeschaffungen in ehrenamtlicher Arbeit betreut.

Foto: von links nach rechts Wehrleiter Michael Rott, Staatssekretär Randolf Stich, MdL Nina Klinkel, Verbandsbürgermeister Ralph Spiegler
10. Dezember 2020

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden