Frohe Weihnachten. Foto: stock.adobe.com | Trueffelpix

Weihnachts- und Neujahrsgrüße des Bürgermeisters

Liebe Bürgerinnen und Bürger! 2020, das kann man mit Gewissheit sagen, ist ein Jahr, das in die Geschichtsbücher eingehen wird. Ein Jahr, das unsere Gesellschaft und unsere Art zu leben binnen Jahresfrist so drastisch verändert hat, wie man es sich vor zwölf Monaten nicht hätte vorstellen können. Vor gut einem Jahr bekam man erstmals eine leise Ahnung davon, was durch das Coronavirus passieren kann, als in China der erste große Ausbruch geschah. Menschen trugen Masken, mussten in Quarantäne, Gebiete wurden abgeriegelt. Vieles, was dort geschah, war dennoch weit weg und ähnelte eher der Handlung eines Science-Fiction Films als der Realität.

Bürgermeister Ralph Spiegler.Doch viel schneller als befürchtet breitete sich das Virus aus, traf auch unsere Gesellschaft und verursachte massive Auswirkungen. Es kam zu den größten Grundrechtseinschränkungen seit dem Zweiten Weltkrieg. Kontaktbeschränkungen wurden verhängt, Geschäfte mussten zwangsschließen und Menschen tragen seitdem Masken und halten Abstand, um eine weitere Ansteckungen zu minimieren. 

In solchen Zeiten fällt es verständlicherweise vielen schwer, positiv in die Zukunft zu schauen. Gerade die vielen Gewerbetreibenden mussten in diesem Jahr starke Einkommenseinbußen hinnehmen, die zum Teil zu bedrohlichen Existenzängsten und Pleiten geführt haben. 

Diese Entwicklung spiegelt sich natürlich auch in der Situation unserer Verbandsgemeinde wider. Aufgrund unserer guten finanziellen Lage bin ich mir dennoch sicher, dass wir die Krise, welche entscheidende Auswirkungen auf die kommenden Jahre haben wird, gleichwohl sehr gut meistern werden und wir für unsere Bürgerinnen und Bürger da sein können. 

Insbesondere viele freiwillige Aufgaben stellen hier eine wichtige Konstante dar. Dazu gehört das Ferienprogramm der Jugendpflege genauso wie der Betrieb des Rheinhessen-Bades. Das Seniorenbüro der Verbandsgemeinde hat außerdem mit der Telefonkette „Zur Blauen Stunde“ etwas Neues gegen Vereinsamung und für mehr zwischenmenschlichen Kontakt ins Leben gerufen und wirkt damit der sozialen Distanz entgegen. 

Auch die Musikschule werden wir trotz Corona selbstverständlich weiterführen. Bereits in diesem Jahr – und das macht mich mächtig stolz – waren die Lehrerinnen und Lehrer äußerst kreativ und haben alternative Unterrichtswege gefunden. Online-Unterricht hat dort vielfach den Präsenzunterricht ergänzt oder zeitweise ersetzt. 

Ähnlich ist es an den Schulen, wo Home-Schooling als neue Art des Unterrichts eingeführt werden musste. Als Träger der Grundschulen haben wir hier Verantwortung wahrgenommen und kurzfristig Tablets angeschafft, die nun den Schülerinnen und Schülern für eine geringe Leihgebühr überlassen werden. Hier möchte ich mich insbesondere beim Rat der Verbandsgemeinde Nieder-Olm bedanken, der mit seiner Grundsatzentscheidung einen wichtigen Schritt in Richtung digitale Bildung gegangen ist. 

Auch bei der Betreuung unserer Kinder bleiben wir am Ball: Im kommenden Jahr übernehmen wir die Aufgabe der Betreuenden Grundschule, die bislang durch den Verein Betreuende Grundschule in der Verbandsgemeinde Nieder-Olm e.V. wahrgenommen wurde. Unser Ziel ist die Beibehaltung der sehr guten Betreuungsstruktur bei gleichzeitig guten Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen unter dem Dach des öffentlichen Dienstes. 

All dies sind Bausteine, die für das Zusammenleben wichtig sind und die ein Fixpunkt bei den ganzen derzeit geltenden Einschränkungen sein können. 

Im Namen der Beigeordneten Doris Leininger-Rill, Klaus Knoblich und Rainer Malkewitz wünsche ich Ihnen trotz der besonderen Umstände ein schönes Weihnachtsfest sowie ein weitaus besseres Jahr 2021. 

Bedanken möchte ich mich auch dieses Mal bei den Mitgliedern des Verbandsgemeinderates, den Ortsbürgermeistern und der Ortsbürgermeisterin mit ihren Ortsgemeinderäten, dem Nieder-Olmer Stadtbürgermeister und seinem Stadtrat sowie bei meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die gemeinsam die schweren Herausforderungen des Jahres 2020 hervorragend gemeistert haben. 

Bleiben Sie gesund! 

Ihr
Ralph Spiegler
Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm

Foto: stock.adobe.com | Trueffelpix
21. Dezember 2020

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden