Telefonieren zur Blauen Stunde Foto: stock.adobe.com/Syda Productions

Neues zur Telefonkette „Zur Blauen Stunde“

Wie funktioniert die Telefonkette? Man wird zu einer vorher festgelegten Zeit von einer Person aus der Telefonkette angerufen. 

Nach einer halben Stunde wird der Anruf beendet und man selbst nimmt den Hörer in die Hand und ruft die nächste Person in der Telefonkette an. Das ist eine tollte Möglichkeit, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, neue Freunde zu finden und in Coronazeiten soziale Kontakte zu pflegen. Eine Teilnehmerin der bereits bestehenden Telefonkette, Frau Dietlinde Gürster, hat das folgende Gedicht eingereicht und hofft damit auf weitere Teilnehmer:

Die „Corona-Pandemie hält uns gefangen. 
Sie erfüllt uns mit großem Bangen.
Was wird sein? Was wird es geben?
Wann werden wir wieder mehr Freiheit erleben?
Ohne Mund-Nasen-Masken-Zwang, Quarantäne, Coronatest;
können Freunde besuchen und feiern so manches Fest.
Man fühlt sich isoliert so dann und wann -
darum nehmt das Telefon und ruft an! 

In diesem Sinne, um die Vereinsamung zu bannen, bittet das Seniorenbüro der VG Nieder-Olm alle interessierten
Frauen und auch Männer 
(ab 60 Jahren) sich zwecks Bildung einer weiteren „Telefonkette“ zu melden.
Eine „Telefonkette“ besteht bereits mit Erfolg seit einem Monat mit ihrem Eigennamen „Kri-Mi-Die“.

Wenn auch Sie mitmachen möchten, können Sie sich gerne an das Seniorenbüro der Verbandsgemeinde Nieder-Olm wenden.
Ansprechpartner: Frau Margot Michele Tel.06136 69133 

Foto: stock.adobe.com | Syda Productions
10. Februar 2021/MB

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden