Solarstrom Vortragsreihe Foto: stock.adobe.com/j-mel

Vortragsreihe: Solar-Strom zuhause erzeugen

Kostenlose Web-Seminare der Verbraucherzentrale. In drei Online-Vorträgen vermittelt die Verbraucherzentrale Grundlagen zum sinnvollen Einsatz von Stecker-Solar-Geräten, informiert über größere Photovoltaik-Anlagen und das Zusammenspiel zwischen Photovoltaik-Anlagen und Elektroauto.

Die Web-Seminare finden in Kooperation mit mehreren Kommunen statt. Die Energieexperten geben einen Überblick, worauf bei der Nutzung von Solarstrom zu achten ist, und geben konkrete Handlungsempfehlungen. 

Strom mit Sonnenenergie erzeugen kann inzwischen jeder, der über ein für Photovoltaik geeignetes Dach oder einen passenden Balkon verfügt. Der Solarstrom kann genutzt werden, um das Elektroauto zu betanken und einen Beitrag zum Strombedarf des Haushalts zu leisten. Der Überschuss wird ins Netz eingespeist. Kleine steckerfertige Solarmodule sind eine Alternative für alle, die keine Dachfläche zur Verfügung haben. Zusammen mit den Klimaschutzmanagern der Verbandsgemeinden Nieder-Olm, Sprendlingen-Gensingen und Wörrstadt, der Stadt Ingelheim am Rhein, sowie den Landkreisen Bad Kreuznach und Alzey-Worms veranstaltet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz drei Web-Seminare rund um das Thema Solarstrom.

Der erste Vortrag „Strom vom Balkon“ findet am Mittwoch, den 24. März von 17:30 bis 18:30 Uhr statt und widmet sich den steckerfertigen Solarmodulen, auch Balkonmodule genannt. Fabian Fehrenbach, Referent Energierecht der Verbraucherzentrale, geht in seinem Vortrag auf Kosten, Formalien und Sicherheitsaspekte ein.
Weitere Informationen und Anmeldung zu dieser Veranstaltung finden Sie hier

Weitere Termine sind am
Mittwoch, den 28. April von 18:00 bis 19:00 Uhr. Hier geht es um die größeren Anlagen: Photovoltaik – Grundlagen, Technik und Solarkataster. Der Energieberater der Verbraucherzentrale Matthias Unnath erklärt die Grundregeln für den sinnvollen Einsatz von Photovoltaik und die Nutzung des Solarkatasters. 
Weitere Informationen und Anmeldung zu dieser Veranstaltung finden Sie hier

Der letzte Vortrag „Wie kommt die Sonne in den Tank“ findet am Montag, den 03. Mai von 18:00 bis 19:00 Uhr statt. Der Energieexperte Matthias Unnath beleuchtet das Zusammenspiel zwischen Photovoltaikanlage und Elektro-Auto. Wie muss die Anlage ausgelegt sein? Wie wirtschaftlich ist sie im Einzelfall? Ist ein Batteriespeicher sinnvoll? 
Weitere Informationen und Anmeldung zu dieser Veranstaltung finden Sie hier

Um teilnehmen zu können, wird ein Computer mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser werden Mozilla Firefox oder Google Chrome empfohlen – bei anderen Browsern ist die Funktionalität im Web-Seminar eingeschränkt. 

Für weitere Informationen: 
Martin Rau, Klimaschutzmanager der VG Nieder-Olm ,Telefon 06136-69-225,
Carmen Strüh, Regionalmanagerin Fachbereich Energie und Bauen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz 
E-Mail  

Foto: stock.adobe.com/j-mel
09. März 2021/MB

Kommentar verfassen
No comments available.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden