Energetisch Sanieren Foto: stock.adobe.com/contrastwerkstatt

Wohngebäude energetisch sanieren - Wie pack ich das richtig an?

Zusammen mit der Verbandsgemeinde Nieder-Olm und weiteren Klimaschutzmanagern aus 15 Kommunen in Rheinhessen-Nahe veranstaltet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. ab September eine kostenlose digitale Vortragsreihe für Bürgerinnen und Bürger, die ihre Häuser energetisch fit machen wollen.

Die Vortrags-Reihe beginnt mit einem Vortrag zur Fördermöglichkeiten für Privathaushalte. Tobias Woll, Referatsleiter Förderwesen der Energieagentur Rheinland-Pfalz, erläutert welche Förderungen für energetische Gebäudesanierung, Heizungstausch oder erneuerbare Energien von Bund und Land zur Verfügung stehen und was bei der Antragstellung wichtig ist.

In den Folgeveranstaltungen informieren die Referentinnen und Referenten über einzelne Bereiche der energetischen Modernisierung von Wohngebäuden und über den Heizungstausch

Die Termine im Einzelnen: 

Donnerstag, 2. September 2021 um 18 Uhr „Energetische Sanierung - Fördermöglichkeiten für Privathaushalte“ 

Welche Förderungen gibt es, wenn ich ein Gebäude sanieren, Erneuerbare Energien integrieren oder die Energieeffizienz steigern möchte? Vielfältige Förderprogramme auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene zielen darauf ab, neuen und innovativen Techniken zum Durchbruch zu verhelfen, den Klima- und Umweltschutz zu stärken und zu einer zukunftsfähigen Energieversorgung beizutragen. Doch wie finde ich mich im Förderdschungel zurecht?

Dienstag, 5. Oktober, 18 Uhr  „Gebäudehülle – Wärmeverluste müssen nicht sein“ 

Donnerstag, 4. November, 18 Uhr „Welche Heizung passt zu meinem Haus“.

Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich anmelden unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/webseminare-rlp. Dort sind auch weitere Informationen zu den Folgeterminen zu finden.

Um teilnehmen zu können, wird ein Computer mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser werden Mozilla Firefox oder Google Chrome empfohlen – bei anderen Browsern ist die Funktionalität im Web-Seminar eingeschränkt.

Für weitere Informationen:
Martin Rau, Klimaschutzmanager der VG Nieder-Olm ,Telefon 06136-69-225, oder 
Carmen Strüh  Regional-Management im Fachbereichs Energie und Bauen  

                                                                                                                                                   18. August 2021
                                                                                                                  Foto: stock.adobe.com/contrastwerkstatt

                                                                                                                                   

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden