Willkommen in der VG Nieder-Olm!

Wappen der Verbandsgemeinde Nieder-Olm.

Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm gehört zu den größten Verbandsgemeinden in Rheinland-Pfalz. Über 30.000 Menschen leben in Essenheim, Jugenheim, Klein-Winternheim, Nieder-Olm, Ober-Olm, Sörgenloch, Stadecken-Elsheim und Zornheim.

 
Zwei weiße Osterhasen inmitten von Blumen. Foto: A. Dudy | fotolia.com
Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm wünscht Ihren Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und entspanntes Osterfest. Genießen Sie die freien Tage mit Familie und Freunden! Bitte beachten Sie, dass das Bürgerbüro am Samstag, 19. April nicht geöffnet ist. Auch das Rheinhessen-Bad ist am Ostermontag geschlossen. Ab Dienstag, 22. April, gelten dann wieder die üblichen Öffnungszeiten.

Symbolbild zur Kommunalwahl 2014.

Am 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger die kommunalen Vertretungskörperschaften, also Ortsbeiräte, Gemeinde-, Verbandsgemeinde-, Stadträte und Kreistage. Sie haben dabei die Gelegenheit, Personen Ihres Vertrauens in die Gremien zu wählen, die zahlreiche Entscheidungen treffen, die für die Bürgerinnen und Bürger unmittelbar von Belang sind. Nutzen Sie daher Ihre Einflussmöglichkeiten und gehen Sie zur Wahl. Im folgenden Text werden die Möglichkeiten zur Teilnahme an den Wahlen erklärt.


Demonstrierende Fluglärmgegner. Foto: okalinichenko | Fotolia.com

In seiner jüngsten Sitzung hat der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Nieder-Olm eine Resolution gegen den weiteren Ausbau des Frankfurter Flughafens und den steigenden Fluglärm gefasst. Damit wurde die bisherige Haltung nochmals bekräftigt.


Der Mond. Foto: AAG Mainz e. V."

Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm wird schon bald um eine Attraktion reicher. In Stadecken-Elsheim wird demnächst die Rheinhessen-Sternwarte entstehen. In unmittelbarer Nähe zur Stadecker Warte, die aktuell u.a. als Veranstaltungsort genutzt wird, soll ab dem Frühjahr 2015 eine neue astronomische Sternwarte gebaut werden.


Viele Flugzeuge auf verschiedenen Flugrouten. Foto: beermedia | fotolia.com

Erst vor kurzem hat die Deutsche Flugsicherung (DFS) bekannt gegeben, dass die derzeitigen Nachtabflugstrecken, für den Fall, dass die Südumfliegung endgültig für unrechtmäßig erklärt wird, ganztägig genutzt werden sollen. Damit die Bürgerinnen und Bürger sich gegen diese Lärmverschiebung wehren können, hat die Verbandsgemeinde Nieder-Olm ein Musterschreiben entworfen, welches im Internet unter www.vg-nieder-olm.de  heruntergeladen werden kann.